Einfach auf den Punkt gebracht:

American Football Regeln

Spielzeit

Ein Spiel ist in vier Viertel zu je 15 Minuten aufgeteilt. In bestimmten Spielsituationen wird, ähnlich wie im Eishockey, die Zeit gestoppt, so dass die effektive Spielzeit deutlich länger als eine Stunde dauert - mit Pausenspektakel kann mit rund vier Stunden gerechnet werden.

Punkte erzielen

Das Ziel ist es, den Football in die Endzone auf der generischen Seite zu transportieren. Das kann entweder rennend geschehen, oder indem man den Football auf der anderen Seite der Linie aus der Luft fasst. Das nennt sich dann Touchdown und gibt sechs Punkte.

Hat man einen Touchdown erzielt, hat man die Möglichkeit, nochmals zu punkten. Dies geschieht meist indem der Ball durch die obere Hälfte des Tores gekickt wird, was einen zusätzlichen Punkt gibt. Alternativ kann auch direkt aus dem Spielverlauf ins Tor gekickt werden, was 3 Punkte gibt.

Sieger des Spiels ist, wer am Schluss mehr Punkte hat.

Denver (in orange) spielt an. Seattle (in weiss) fängt den Ball ab und rennt zum Touchdown.

New England versenkt ins Tor.

Raumgewinn

Das Bild, das viele vom Football haben besteht darin, dass sich ein Haufen Typen mitten auf einem Platz die Birne einrennen. Dies geschieht im Kampf um Raumgewinn. Denn die angreifende Mannschaft hat vier Versuche, um eine Distanz von 10 Yards (ca. 9 Meter) zurückzulegen. Ist das geschafft, hat sie erneut vier Anläufe für die nächsten 10 Yards, beginnend vom Punkt wo der letzte Spielzug beendet wurde. Aus diesem Vorgehen ergeben sich die typischen Football-Angaben wie «2nd and 5»: Es folgt der zweite Anlauf, es sind noch fünf Yards zurückzulegen.

Scheitert eine Mannschaft dabei, in vier Anläufen die 10 Yards zu erreichen, wird der Gegner zur angreifenden Mannschaft. Oft wird daher beim vierten Versuch der Football soweit wie möglich in die gegnerische Hälfte gekickt, damit der Rivale möglichst weit weg von einem Touchdown seine Angriffe starten muss.

Alternativ kann die verteidigende Mannschaft auch einen Pass abfangen (Interception) oder einen fallengelassenen Ball entgegennehmen. In diesem Fall wechselt das Angriffsrecht sofort, ungeachtet der Anzahl gespielten Versuche, die 10 Yards zu knacken.

Die Verteidigung setzt alles daran, dass die Angreifer keine 10 Yards erreichen.

Fouls

Auch wenns auf den ersten Blick nicht so aussieht: Es gibt auch Fouls im American Football. Ein schweres Foul zum Beispiel ist es, dem Gegner absichtlich ins Gesichtsgitter zu greifen. Fouls werden vom Schiedsrichter durch das Werfen gelber Flags angezeigt. Die Bestrafung erfolgt meist in Form von Raumverlust: die angreifende Mannschaft muss 5, 10 oder 15 Yards zurückweichen und somit weiter von der zu erreichenden Grenzlinie mit dem Spiel fortfahren.

Na dann, viel Spass!